Fürchte Dich nicht. Die Geschichte einer transidenten Pfarrerin

Samstag, 24. Oktober 2020
19:00 - 21:00 Uhr


Veranstaltungstext

Was passiert, wenn ein sehr beliebter Dorfpfarrer nach 27 Jahren erfolgreicher Gemeindearbeit entscheidet, sich endlich seinem Lebensthema zu stellen und sich öffentlich zu seiner Transidentität bekennt? Im Fall von Elke Spörkel reagierte die Gemeinde zunächst mit Akzeptanz und dann mit Ablehnung. Nach mehreren Jahren als erste transidente Pfarrerin musste sie 2016 ihre Gemeinde verlassen. Nun bereitet sie sich mit ihrer neuen Frau auf die Hochzeit vor und sucht nach 32 Jahren als Dorfpfarrerin einen neuen Weg im Leben.

Wir zeigen den Dokumentarfilm (67 Min.) und diskutieren anschließend mit dem Regisseur Manuel Rees und der Protagonistin Elke Spörkel. Moderation: Max Helmich

Mehr zum Film und zum Regisseur

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung Rheinland-Pfalz und der Deutsche Gesellschaft für Transidentität und Intersexualität e.V. (dgti) statt.

Wegen der reduzierten Plätze bitte reservieren: info(at)barjedersicht.de oder Tel. 06131 5540165. Es gelten die AHA-Regeln, der Veranstaltungsraum ist gut belüftet

Veranstaltungsort

Bar jeder Sicht
Hintere Bleiche 29
55116 Mainz

Veranstalter*in

Bar jeder Sicht, HBS RLP

Veranstaltungslink

https://boell-rlp.de/termine?tx_pgevents_pi1%5Baction%5D=show&tx_pgevents_pi1%5Bevent%5D=578&tx_pgevents_pi1%5BeventId%5D=547&cHash=6bfbe208b8e19bc56a126d52d0f276d6


Zurück zur ...